Bücher

Sammelbände und Monographie / Gaismair-Jahrbücher

Buch Details

Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im fordistischen und postfordistischen Kapitalismus

Alexandra Weiss

id6204_image1

Remaskulinisierung und eine Egalisierung von Geschlechterverhältnissen beschreiben gleichermaßen Diagnosen aktueller Entwicklungen. Anhand des österreichischen Beispiels zeichnet Alexandra Weiss in ihrer Studie Veränderungen, Kontinuitäten und Widersprüche der Geschlechterordnung in der Transformation des Kapitalismus nach. Zentral ist dabei, wie sich Politisierung, vor dem Hintergrund der (Bedeutungs-)Verschiebung dominanter gesellschaftlicher Werte und der Einverleibung und Verkürzung emanzipatorischer Politiken gestaltet.

Alexandra Weiss: Regulation und Politisierung von Geschlechterverhältnissen im fordistischen und postfordistischen Kapitalismus, Münster 2012, Verlag Westfälisches Dampfboot, 273 Seiten, ISBN: 978-3-89691-910-6.

up_maroon (1K)